Remigen (AG)

Sprachnavigation

Remigen (AG) Ein Scheinberg und ein antiker Rebberg

Ausgedehnte Wälder, viel Wiesland und kompakte Dörfer: Abseits des betriebsamen Aaretals gibt es im Aargau ausgesprochen ländliche Gebiete. Die Wanderung von Wil (AG) über den Laubberg nach Remigen führt in eines der ältesten Weinbaugebiete der Schweiz.

Die Höhepunkte

  • Laubberg: Der «Gipfel» ist zwar nicht einmal 650 Meter hoch, vermittelt aber dank toller Aussicht gleichwohl Berg-Feeling. 200 Meter südlich der Kapelle gibt es einen Rastplatz mit Feuerstelle.
  • Bürerhorn: Auf der grossen und aussichtsreichen Lichtung wurde im Zweiten Weltkrieg ein Artilleriebeobachtungsbunker eingerichtet, der heute Teil eines Festungsmuseums ist.
  • Museumsrebberg Remigen: Das Dorf verfügt über ähnliche klimatische Gegebenheiten wie das Burgund. Für die Versorgung ihrer Legionäre bauten die Römer hier bereits vor 2000 Jahren Trauben an. In der Reblage «Horn» wurde vor einigen Jahren ein kleiner antiker Rebberg angelegt. Die Traubenstöcke werden dort wie in der Antike an langen Holzpfählen gezogen.

Wanderung «Remigen»

Schweizer ÖV-Fahrplan

Broschüre Wandererlebnisse

Bestellen Sie die Broschüre 2018 mit allen 10 Wandererlebnissen für Familien.

Jetzt bestellen