Brienz/Axalp (BE)



Sprachnavigation

Brienz/Axalp – Wandern im Kanton Bern Holztiere, Charakterköpfe und ein blaues Wunder

Der Schnitzlerweg auf der Axalp sorgt für spielerisches Wandervergnügen. Unzählige Holzskulpturen säumen die Route. Die Rundtour via Chrutmettli führt zudem an ein Naturjuwel: Der Hinterburgsee lädt zum Rasten, Spielen und Baden ein.

Die Höhepunkte

  • Brienz ist eine Hochburg der Holzschnitzerei. Seit vor 20 Jahren ein Sturm zahlreiche Bergbäume auf der Axalp fällte, greifen dort jedes Jahr einheimische Holzschnitzer zu ihrem Werkzeug und formen aus Strünken und Stämmen originelle Figuren: Da gibt es kraftvolle Steinböcke, verspielte Hühner, grazile Fische und knorrige alte Männer.
  • Wie ein blaugrünes Juwel schimmert der Hinterburgsee. Flache Alpweiden und dunkelgrüner Tannenwald umgeben ihn, dahinter ragt eine mächtige Felswand in die Höhe. Was gibt es Schöneres, als vor einer solch malerischen Kulisse zu picknicken? Bei heissem Wetter bietet sich der Bergsee auch für erfrischende Schwimmzüge an.

Wanderung «Brienz/Axalp» (PDF)

Wanderung «Brienz/Axalp» (GPX) 

Schweizer ÖV-Fahrplan

«Alle wollen sie ein Foto von mir schiessen, wenn ich mir auf einer der unzähligen Holzskulpturen eine Pause gönne und eine Nuss esse. Manchmal folge ich den Wanderern auf ihrer Rundtour bis zum Hinterburgsee und schaue ihnen dort beim Spielen und Baden zu» sagt Eichhörnchen Ursin.