Grächen (VS)

Grächen – Wandern im Kanton Wallis Erlebniswelt «Zauberwasser» – Gewinner Post-Förderpreis 2018

Ohne grosse Höhendifferenzen verläuft die Rundwanderung entlang der Grächner Bewässerungsgräben (Suonen) Chilcheri und Eggeri. Die Route liegt mehrheitlich im schattig-kühlem Bergwald. Sie eignet sich deshalb besonders gut für heisse Sommertage.

Die Höhepunkte

  • Suonenwege: Seit Jahrhunderten werden die Bergwiesen rund um Grächen mit Gletscherwasser bewässert, das über sogenannte Suonen zugeführt wird. Entlang der künstlich angelegten Wasserläufe ziehen sich lauschige Pfade dahin, die praktisch ebenen Wegs verlaufen. Das Wasser lädt immer wieder zum Spielen, Planschen und Entdecken ein.
  • Picknickplatz Äbnet: Auf einer Waldlichtung liegt ein hübscher Rastplatz. Tische, Holzbänke und Feuerstellen stehen bereit, in der Nähe plätschert die Eggeri-Suone vorbei – das Plätzchen lädt zum Verweilen und Geniessen ein.
  • Grächner See: Zum Abschluss der Wanderung lockt ein Bad im idyllischen Bergsee etwas oberhalb des Dorfs.

Wanderung «Grächen» (PDF)

Wanderung «Grächen» (GPX) 

Schweizer ÖV-Fahrplan

«Die Rundwanderung entlang der Grächner Suonen Chilcheri und Eggeri ist an heissen Sommertagen etwas vom Schönsten was es gibt. Die Route liegt mehrheitlich im schattig-kühlem Bergwald und führt an vielen hübschen Stellen vorbei» sagt Schmetterling Anne.